LoveFlours

Dein Gluten-Ratgeber

I© FLOUR REBELS GmbH, Hamburg  2016, Alle Rechte vorbehalten

 

Cook Mal!

Worauf es in Deiner Küche ankommt

WISSEN MACHT DAS LEBEN LEICHTER. Die besten glutenfreien Produkte helfen Dir nicht weiter, wenn Du nicht weißt, wie Du sie sicher zubereiten kannst in einer gemischten Küche. Die richtige Handhabung macht 50 Prozent des positiven Effektes aus.

 

Der einfachste und sicherste Weg ist, die Küche komplett von Gluten zu befreien – ganz besonders dann, wenn jemand mit Zöliakie im Haus lebt. Kleinste Spuren von Gluten können bei ihr oder ihm eine große Gesundheitskrise auslösen. Das Leben wird so viel leichter, wenn man seine Küche von dem ständigen Hürdenlauf befreit. Und die Einbuße an Genuss ist = Null. Es ist eine Entscheidung, bei der alle gewinnen.  

Das 12-Punkte Programm

1.

2.

3.

4.

Vor der Zubereitung von Speisen IMMER die Hände waschen.

 

Du und Deine Familie können fast alles essen, was frisch ist: also Obst, Gemüse, Kartoffeln und Salat, Fleisch, Hühnchen, Fisch.

 

Glutenfreie Getreide  sind u.a. Mais, Hirse, Buchweizen, Quinoa, außerdem Reis und Soja (am besten bio, wo immer es geht, ganz besonders jedoch bei Mais und Soja, weil sie oft genmanipuliert sind). Achte auf die Inhaltsangaben.

 

Hafer und Amaranth sind vom Grundsatz her glutenfrei, doch oft kontaminiert (auf Englisch: cross contamination) durch die Art des Anbaus und die Verarbeitung. Achte deshalb beim Kauf darauf, dass "glutenfrei" explizit auf der Packung vermerkt ist.

5.

Schaff am besten einen Toaster an, in dem ausschließlich (!) glutenfreies Brot getoastet wird.

Das Gleiche gilt für Sandwichmaker, Waffeleisen und alle anderen Geräte, in denen Du glutenfreie Speisen zubereiten, toasten oder backen willst.

6.

7.

8.

9.

Wenn Dein Backofen auch für herkömmliche Getreideprodukte verwendet wird, ist er für glutenfreie ungeeignet, weil das Mehl überall hin verwirbelt wird.

 

Wenn Du oder Deine Familie Lebensmittel mit dem Messer oder Löffel aus einer Packung nehmt (z. B. Butter, Margarine, Quark, Marmelade), werden überall glutenhaltige Krümel verteilt. Bei empfindlichen Menschen mit Zöliakie kann ein einziger Krümel die Diät eines ganzen Jahres ruinieren.

 

Deshalb sind eigens gekennzeichnete Container mit Deckel im Küchen- oder Kühlschrank für glutensensitive Menschen äußerst hilfreich. Benutze separate Food-Container auch z.B. für Pausenbrote der Kinder oder Deinen Lunch.

 

Bei Holzuntensilien und rissigen Teflonpfannen und -töpfen lässt sich Gluten nicht zuverlässig aus den Rillen entfernen.

10.

11.

12.

Das gleiche gilt für Putzutensilien wie Schwämme, Lappen oder Spülbürsten sowie Trockentücher.

 

Benutze in einer gemischten Küche separates Kochgeschirr für die Zubereitung glutenfreier Mahlzeiten, inkl. Siebe zum Abgießen, sodass keine Spuren von glutenhaltigen Mehlen an die Nahrung kommen. Nicht umsonst wird Gluten auch "Klebereiweiß" genannt.

 

Bewahre Deine Lebensmittel in einem separaten Schrank (bzw. Fach im Kühlschrank) auf, um Kreuzkontamination mit glutenhaltigen Produkten zu verhüten.

Finde PRODUKTE, die perfekt zu Dir passen!