LoveFlours

Dein Gluten-Ratgeber

I© FLOUR REBELS GmbH, Hamburg  2016, Alle Rechte vorbehalten

 

  • Katrin

Aroma-Öle: Wenn Gefühle Amok laufen


Ätherische Öle: Ich liebe den Duft von Lavendel, Minze, Zitrone, Blutorange. Eine Mischung aus Beruhigung für die Nerven und Erfrischung für den Geist.

So alt wie die Menschheit

Die Erfahrung, welcher Duft welche Wirkung auf uns hat, reicht bis in die Antike zurück. Man geht davon aus, dass Aromatherapie das limbische System anspricht – die Schnittstelle im Gehirn also zwischen Seele und Körper, in der man den Sitz der Emotionen ansiedelt. Die laufen, wie wir alle wissen, bei Gluten-Sensitivität gern mal Amok.

Ich hab etwas Neues entdeckt, mit dem ich sofort etwas anfangen konnte: Emotionale Aromatherapie! Spannend! Wie auf einer Uhr werden dort die häufigsten Gefühlszustände abgebildet und die dazugehörigen Mischungen aus ätherischen Ölen, die helfen, die innere Balance wieder zu finden.

Der Duft von PEACE schenkt mir das innere Gleichgewicht, von dem ich immer zu wenig im Seelenschrank habe. Diese ätherischen Öle können dabei helfen, sich nicht von Angst und Sorgen überwältigen zu lassen: Vetiver, Lavendel, Ylang Ylang, Weihrauch, Muskatellersalbei, Majoran, Zistrose und grüne Minze.

Ich hab mir erstmal die Firma dahinter angeschaut. Wenn Ihr mehr Infos wollte, klickt einfach auf das Bild und schreibt eine Mail an Matthias Quaritsch.

#AromaÖl #Stress #Emotionen #GlutenIntoleranz #Seele #AromaTherapie #Gesundheit #Wellness #ätherischeÖle

14 Ansichten