LoveFlours

Dein Gluten-Ratgeber

I© FLOUR REBELS GmbH, Hamburg  2016, Alle Rechte vorbehalten

 

  • Katinka

Frische Ofengemüse mit grünen Dipps


Gemüse, Früchte, Nüsse – alles von Natur aus glutenfrei. Trotzdem muss ich mich immer wieder daran erinnern, dass ich auch genug davon esse. Die Entzugserscheinungen nach dem "Absetzen" glutenhaltiger Getreide waren jahrelang so stark, dass ich immer nur in Kategorien von Pasta, Pizza und Kuchen denken konnte. Ich habe immer wieder zu meiner Mutter gesagt, dass ich wie ein Junkie bin, wenn ich Gluten auch nur rieche. Erst seit diesem Jahr weiß ich, dass es tatsächlich eine ähnliche Wirkung auf das Gehirn hat wie Morphium, wenn man (wie ich) Zöliakie hat. Je mehr man davon isst, umso heftiger wird das Verlangen danach. Seitdem ich das weiß, sind die Entzugserscheinungen witzigerweise viel weniger geworden. Ich kann mich viel besser auf das fokussieren, was gut für mich ist – und gesund. ZUTATEN für 2–3 Personen

Für das Gemüse 1 Broccoli 1 Paket frische Babymaiskolben 1 große Gemüsezweibel 4 mittelgroße Tomaten 3 Waschmöhren 125 g rosa Champignons

FÜR DIE MARINADE 100 g frisch geriebener Parmesan 100 ml Olivenöl 1 klein gehackte Knoblauchzehe einige Tropfen Zitronensaft

FÜR DIE DIPPS

1. Walnuss-Pesto 50 g gehackte Walnüsse 100 ml Olivenöl kalt gepresstes Olivenöl 1 Topf frisches Basilkum 75 g Parmesankäse 1 Knoblauchzehen

2. Avocado-Quark 1 Paket griechischer Schafjoghurt (laktosefrei) 1 reife Avocado 1/4 Zitrone frisch gemahlener Pfeffer Meersalz

VORBEREITUNG Für die Gemüse-Marinade Verrühre als erstes die Zutaten der Marinade in einer großen Schüssel, in die später alle Gemüse passen. Stell die Schüssel zur Seite. ZUBEREITUNG Für den Avocado-Dipp

Gib den Schafjoghurt in eine Schale und füge die reife Avocado in Stücken hinzu. Pürier das Ganze mit einem Zauberstab (Stabmixer), jedoch nicht zu fein. Träufel Sie 1 TL Zitronensaft hinein und schmecke alles mit frisch gemahlenem Pfeffer und Meersalz ab. Füll den Dipp in eine schöne Schüssel und lege den Avocadokern in die Mitte bis zum späteren Servieren, sodass sich der Dipp nicht verfärbt.

Für das Walnuss-Pesto nach Jamie Oliver Wasche das Basilikum, schneide den Parmesan in grobe Stücke und gib alle Zutaten bis auf das Olivenöl in einen Mixer. Mahle den frischen Pfeffer darüber und gib Meersalz nach Geschmack hinzu. Häcksel die Mischung, bis eine grobe Paste entsteht. Füge nun tropfenweise das Olivenöl hinzu, bis die Konsistenz sämig wird. Abschließend noch einmal mit Salz, Pfeffer abschmecken, in eine dekorative kleine Schüssel füllen, zur Seite stellen. 

Heize den Backofen auf 180°C Umluft vor.

  • Wasche und säubere alle Gemüse

  • Broccoli anschließend in mundgerechte Röschen schneiden

  • Babymaiskolben ganz lassen

  • Karotten schälen, oberes Ende entfernen und in Stücke schneiden, die den Babymaiskolben in der Größe entsprechen

  • Tomaten vierteln

  • Große Zwiebel achteln

  • Champignons ganz lassen bis auf das Stilende

Wasser gut von den Gemüsen abschütteln, anschließend alle bis auf die Zwiebeln und Tomaten in der Marinade gründlich wenden. Pinsele etwas Oliven- oder Sonnenblumenöl über das Backblech und verteilen Sie die Gemüsemischung. Setze Zwiebeln und Tomaten gleichmäßig dazwischen, lassden Rest der Marinade aus der Schüssel über alles tropfen. Schieb das Backblech in den heißen Ofen und lass die Gemüse 12 – 15 Minuten garen, je nachdem, wie viel „Biss“ Du magst. Serviere die Ofengemüse mit den frischen, grünen Dipps.

#Rezept #Zöliakie #GlutenIntoleranz #Gemüse #WallnussPesto #glutenfrei

52 Ansichten